Bilder zur Fasnacht 2016 findet ihr auf unserer
WSF Facebook Seite

Videos von der Fasnacht 2016 findet ihr auf unserem
WSF YouTube Channel

 

SchmuDo, 4. Februar in Brunnen (SZ)

Nach zwei Wochenenden in der Vorfasnacht, starteten wir Wasserschloss-Fäger am Schmutzigen Donnerstag in Brunnen in die Fasnachtswoche. Genau in dem Moment als wir mit der letzten Startnummer den Umzug in Angriff nahmen begann es leicht zu regnen. Aus dem leichten Nieselregen wurde schon bald ein zünftiger Schneeregen, welcher uns mehr oder weniger den ganzen Tag begleitete.

Trotz dem garstigen Wetter war der Umzug gut besucht und die Zuschauer trotzten wie wir dem "Hudelwetter". Offensichtlich war die eine Konfetti-Kanone etwas zu gross geraten, weshalb der Umzugswagen vor uns grosse Mühe hatte, eine Unterführung zu passieren. Kurzerhand starteten wir ein erfolgreiches Überholmanöver, was wir in der Folge auch an weiteren Streckenpassagen wiederholten. So staunten die Zunftmeister dann auch nicht schlecht, als wir bei unserem zweiten Durchmarsch bei deren Wagen plötzlich 10 Startnummern gut gemacht hatten ;-). Nachdem wir uns in verschiedenen Bars und Restaurants trockneten, folgten noch verschiedene Bühnenauftritte. Insgesamt trotz unterirdisch schlechtem Wetter ein gelungener Start.

 

Fasnachts-Freitag, 5. Februar in Untersiggenthal & Baden (Part I)

Nach dem strengen Tag in Brunnen waren wir froh am Freitag auf Outdoor-Anlässe verzichten zu können. So starteten wir erst am Abend mit dem Heidugger-Ball in Untersiggenthal wieder in das fasnächtliche Treiben. Der traditionelle Maskenball war wie immer sehr schön dekoriert und es gab viele tolle Sujets und Masken. Leider mussten wir bereits relativ früh weiter, da um 23.30 Uhr ein Auftritt am MABA in Baden auf dem Programm stand. Trotz grosser Hitze auf der Bühne kam bereits ab dem ersten Ton grosse Spielfreude auf und so war dieser Auftritte sicherlich in Bezug auf die Freude am musizieren das bisherige Highlight der Saison. Wie immer dauerte das Gastspiel am MABA etwas länger und so schafften es viele erst nach einem reichhaltigen Katerfrühstück im Morgengrauen nach Hause.

 

Fasnachts-Samstag, 6. Februar in Untersiggenthal & Baden (Part II)

Nach einer kurzen Nacht startete bereits um 13.15 Uhr der Fasnachtsumzug in Untersiggenthal. Etwas überrumpelt von der frühen Startzeit mussten einige sogar einen kurzen Zwischenspurt einlegen um noch rechtzeitig seinen Platz in den Umzugsreihen zu finden. Trotz eher wenigen Teilnehmern zog das gute Wetter zahlreiche Besucher an und so wurde es wie gewohnt ein kleiner aber feiner Umzug. Nach einem kurzen Platzkonzert und der obligaten Foto-Session ging es zur Stärkung in das Restaurant Löwen.

Gestärkt und mit grosser Vorfreude machten wir uns anschliessend auf den Weg an die Badener Guggen Nacht.
Wie immer war an diesem Abend in Baden einiges los. Insgesamt spielten wir drei Auftritte, welche bis auf einen kleinen (oder grösseren) Patzer ganz zu Beginn (vermutlich war es die Vorfreude) sehr solide waren. Wie so oft liessen danach viele den Abend bei flotter Tanzmusik im "Cave du Luc" ausklingen.

 

Fasnachts-Sonntag, 7. Februar in Baden

Traditionell stand tags darauf der Fasnachtsumzug in Baden auf dem Programm. Leider spielte das Wetter nicht mehr ganz so gut mit wie am Vortag. Zudem hatten wir wiederum kein Losglück und starteten den Umzug abermals als eine der letzten Nummern. Vor dem Start gaben wir beim Löwenbrunnen noch ein kurzes aber intensives „Ständli“ zum Besten. Trotz Regen war die Badener Innenstadt gut besucht und zahlreiche Zuschauer verfolgten gespannt den Umzug – obwohl dieser leider einmal mehr eher ein Guggen-Corso war. Nach dem obligaten Wienerli mit Brot im Ziel ging es mit dem Monsterkonzert auf dem Schlossbergplatz weiter. Einige Mitglieder versuchten sich dabei an eher ungewohnten Instrumenten. Der Erfolg war dabei sehr unterschiedlich ;-). Der darauffolgende Bühnenauftritt bildete den Schlusspunkt der Wasserschloss-Fäger an der diesjährigen Badenerfasnacht. Nach einem gemeinsamen Abendessen im Hotel Linde liessen einige den Abend (bzw. die Nacht) noch an der legendären SchnüPa ausklingen.

 

Fasnachts-Montag, 8. Februar in Stans (NW)

Trotz kräftigen Windböen und Nieselregen trafen wir am Montag ziemlich motiviert auf dem Dorfplatz in Stans ein. Als Startschuss gaben alle anwesenden Guggen ein kurzes „Stelldichein“. Wie so oft an dieser Fasnacht hatten wir mit 23:50 Uhr eine der letzten Auftrittszeiten. So vertrieben wir uns die Zeit bis dahin mit dem einen oder anderen Kafi-Luz, verschiedenen Gesprächen oder beim Nachtessen. Obwohl der Stanser-Dorfplatz eher spärlich besucht war schien den Fasnächtler unser Stiiiiiiil zu gefallen, so ernteten wir beim unserem mitternächtlichen Auftritt doch einen schönen Applaus. Zufrieden aber müde von 5 Tagen Fasnacht ging es danach zurück nach Untersiggenthal.

Lust bei uns mitzuspielen? Dann schau doch unverbindlich bei uns in einer Probe vorbei und melde dich bei Mirco Merz.

Musik-Party-Spass

Wann, wo und auf welcher Bühne könnt ihr uns live miterleben? Alle Termine und Auftrittszeiten findet ihr hier.

Tourplan

Unser Anhänger kann unter dem Jahr auch gemietet werden. Anfragen bitte direkt an: Philipp Giger, +41 (0)79 589 63 85

Anhänger mieten

Einige unserer alten Kostüme stehen zum Verkauf. Es gibt aber nur noch wenige. Weitere Infos findet Ihr hier.

Kostümverkauf

Anmelden